Die Menschen gehen lieber zugrunde, als dass sie ihre Gewohnheiten ändern. Leo Tolstoi

Gedanken zum Geburtstag

Gedanken

Gedanken

Seit heute bin ich  nun nicht mehr so alt wie ich es gestern noch war. Seit heute bin ich quantitativ ein Jahr älter. Obwohl ich mich dennoch als jung bezeichne und obwohl ich noch lange nicht von einer altersbedingten oder erfahrungsbedingten in mir liegenden Weisheit sprechen kann, mache ich mir dennoch gerade heute so meine Gedanken. Gerade an einem solchen Tag und mit den letzten Jahren auch immer häufiger, sehe ich mich gezwungen meine Sorgen auch laut auszusprechen. Meine Sorgen in dieser Welt und dieser Zeit, in diesem Land und meinem Umfeld. Diese Sorgen werden irgendwie immer größer, anstatt immer kleiner. Woran liegt das?


601 View
0 Kommentare
27.10.15
Weiterlesen

Cui bono

„Wem nützt es?“ – Cui bono (lateinisch für „Wem es nützt“, auch Qui bono) – ist die erste Fragestellung, die angehenden Kriminologen eingetrichtert wird. Die Frage nach dem möglichen Motiv für eine Tat, oder sogar möglichen Motiven, entscheidet nämlich, in welche Richtungen geforscht werden. Welche Personen oder Parteien haben überhaupt einen Nutzen? Wer könnte einen genügend großen Vorteil haben um jede Hemmschwelle zu überwinden?

Eine solche Tat fand am Abend des 03.10.2012 an der syrisch-türkischen Grenze statt. Syrische Militäreinheiten haben, so die Meldungen, aus Versehen die türkische Stadt Akcakale mit Granaten bombardiert. Dabei starb eine Türkin, ihre drei Kinder sowie eine weitere Türkin.

„Wem nützt es?“ – Cui bono – ist die erste Fragestellung, die angehenden Kriminologen eingetrichtert wird!


494 View
0 Kommentare
05.10.12
Weiterlesen